Protiviti Contact

Protiviti Contact

Dr. Gerald Kroha

Associate Director

Berufserfahrung und Expertise 

Seit 2019 ist Gerald Kroha bei Protiviti Deutschland und unterstützt unsere Kunden in allen Fragen rund um das Risikomanagement. 

Gerald Kroha ist spezialisiert auf: 

  • Risikomanagement (MaRisk, BAIT, BCBS 239 usw.) 
  • Risikocontrolling (Risikoreporting, Risikotragfähigkeit, ICAAP, ILAAP usw.) 
  • Regulatorisches Meldewesen 
  • Bankenstrategie 

Gerald Kroha arbeitet seit ca. 25 Jahren im FSI-Umfeld. Unter anderem war er auch Leiter des Auslands-, Konzern- und Risikocontrollings der Deutschen Leasing sowie in der Strategieabteilung einer Postbank tätig. Abgerundet wird sein Lebenslauf durch mehrere Jahre als Berater in verschiedenen Unternehmen.

Ausgewählte Projektthemen: 

  • Leasingunternehmen: Einführung einer Risikotragfähigkeitsrechnung und deren Weiterentwicklung zu einem integrierten Steuerungssystem, Entwicklung der gesamten IKS-Prozesse entlang aller Risikoarten (inb. Kredtit-, Zins-, Währungs-, Liqui- und operationelle Risiken), Projektleiter bei der Integration ausländischer Tochterunternehmen in ein neues DWH, fachliche Erstellung der Schnittstellenkonzepte, Implementierung neuer Reporting-Software, Optimierung der Reporting-Datenströme,    
  • Auslandsbank: Implementierung, Betreuung und Adjustierung einer ILAAP-Steuerungslogik, Beratung hinsichtlich Umsetzung und Validierung bestehender Modelle und Konzepte für alle regulatorisch wesentlichen Risiken  
  • Landesbank: Teilprojektleiter für BCBS 239 für Kreditrisiken, Ermittlung von Konzentrationsrisiken, Währungsrisiken usw., Vorbereitung für die Integration der Daten in ein RWH 
  • Große Sparkasse: Überarbeitung der gesamten schriftlich fixierten Ordnung, methodische Adjustierung aller Risiken, Neukonzeptionierung der Risikostrategie, Projekt zur Einführung von ICAAP und anderer regulatorischer Auflagen (inkl. Zinsrisiken und operationelle Risiken)  
  • Bank mit Sonderaufgaben: Betreuung der Niedrigzinsumfrage der Bundesbank, Entwicklung neue risikoorientierte Steuerungslogik unter Berücksichtigung von Kredit-, Zins-, Währungs- und operationellen Risiken 

Ausbildung:

  • Betriebswirt (FH) an der Hochschule der Deutschen Bundesbank in Hachenburg
  • Diplom-Volkswirt an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 
  • Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster